Rotor-Tester RT1/RT1A

Qualitätsprüfung von Kurzschlussläufern

Rotor-Tester RT1/RT1A

Dieses Prüfsystem zur Erkennung von Beschädigungen in Kurzschlussläufern von Asynchronmaschinen ist im Markt einzigartig.

Typische Rotorschäden sind Brüche oder Risse in Stäben und Endringen, Lunker sowie mangelhafte Löt- oder Schweißverbindungen. Sie alle führen zu einer verminderten Leitfähigkeit des Käfigs und damit zu Funktionsstörungen, wie Leistungsverlust, Überhitzung oder zu Geräuschen.

Der Prüfaufbau basiert auf einer speziellen Stromversorgungseinheit, einem Anzeigeteil sowie einem Satz induktiver Sensoren. Die Sensoren werden paarweise auf die Oberfläche des Rotors aufgesetzt und schrittweise über alle Rotorstäbe weiterbewegt. Dies gestattet eine präzise Fehlerlokalisierung.

Die Signale des Messsensors werden auf einem integrierten Digitaloszilloskop dargestellt. Selbstverständlich ist ein Sofortausdruck der Prüfkurven sowie eine Datenübertragung auf externe PC möglich (USB).

RT1A

Als kostengünstige Variante verfügt dieses Gerät über ein großes Millivoltmeter. Dadurch ist der RT1A kompakter und leichter. Ein Oszilloskop ist jederzeit anschließbar.